NESSI im Schullandheim


Themen des Schülerlabors

NESSI Schullandheim

Seit 2014 haben Schulklassen im Europäischen Schullandheim Bad Windsheim die Möglichkeit, während ihres Schullandheimaufenthaltes in einem Naturwissenschaftsraum experimentell zu arbeiten. Die dafür nötigen Materialien und Gerätschaften sowie kindgerechte Schutzkleidung stehen vor Ort zur Verfügung, sodass den Schülerinnen und Schülern außerschulisches Lernen in einer authentischen Umgebung in der Nähe zur Natur und dem Fränkischen Freilandmuseum mit allerlei kulturhistorischen Themen ermöglicht wird.

Diesbezüglich wurden drei Durchführungsoptionen ausgearbeitet:

  • Betreuung durch Lehramtsstudierende innerhalb universitärer Blockveranstaltungen.
  • Betreuung durch ausgebildete Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe einer Realschule und eines Gymnasiums, die sich freiwillig für ein Peer-Tutoring-Programm gemeldet haben.
  • Fortgebildete Lehrkräfte, die nach der Veranstaltung zur eigenständigen Nutzung der Materialien im Schullandheim mit ihren Klassen befugt sind (eine entsprechende Fortbildung ist einmal pro Halbjahr angesetzt und für mehr Informationen: https://fibs.alp.dillingen.de/). Optional kann dies mit einer Unterstützung durch Tutoren verknüpft werden.

Ab 2016 werden innerhalb eines Forschungsvorhabens zudem projektorientierte Materialien rund um das Themengebiet "Wasser" erprobt, die das forschende Lernen mit naturwissenschaftlichem Erkenntnisweg fördern.

Das Projekt ist eine Kooperation mit dem Schullandheimwerk Mittelfranken.

 

Nach oben